Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Fitness-Studios: für Sie geprüft und für gut befunden

Die AOK prüft Fitness-Studios in ganz Baden-Württemberg: So können AOK-Versicherte in guten Studios unter besten Qualitätsbedingungen trainieren, die das Siegel „Ausgezeichnet trainieren“ verdient haben.

AOK-Bewegungsexperten sind regelmäßig vor Ort

Logo Ausgezeichnet Trainieren
Um gesund und fit zu bleiben, ist regelmäßige Bewegung wichtig: z. B. im Fitness-Studio. Doch welche Studios sind dafür am besten geeignet? Unsere erfahrenen AOK-Bewegungsexperten testen regelmäßig Fitness-Studios in ganz Baden-Württemberg. So können wir Ihnen ganz genau sagen, wo Sie beste Trainingsbedingungen in Ihrer Nähe vorfinden.

Was zeichnet die von uns empfohlenen Fitness-Studios aus?

Alle Fitness-Studios werden nach strengen Richtlinien geprüft. Sie müssen zum Beispiel folgende Kriterien erfüllen, um unser Qualitätssiegel zu bekommen:

  • Qualifizierte Fitness-Trainer
  • Sorgfältige Eingangstests, bei denen Ausdauer, Beweglichkeit und Muskelfunktion geprüft werden
  • Ausführliche Einweisung an den Geräten
  • Erstellung eines individuellen Trainingsplans
  • Regelmäßige Wartung aller Trainingsgeräte 

Inhalte der Qualitätsprüfung

Die AOK-Partnerstudios wurden anhand von Qualitätskriterien geprüft und verfügen über mindestens eines der folgenden Siegel:

  1. Qualitätssiegel Prae-Fit
  2. TÜV-Siegel für Fitness-Studio Fit
  3. LSV-Qualitätssiegel „Geprüftes Vereins-Fitness-Studio“

Geprüfte Fitness-Studios in Ihrer Nähe.

Über die Partnersuche finden Sie schnell und einfach alle Fitness-Studios in Ihrer Nähe, die von der AOK Baden-Württemberg das Siegel "Ausgezeichnet trainieren" erhalten haben.

Prüfbogen für Fitness-Studios ohne Siegel

Wenn keines der genannten Siegel vorliegt, wurde nach folgenden Kriterien geprüft. Sie müssen alle erfüllt sein, um von der AOK Baden-Württemberg empfohlen zu werden.

Der sportliche Studioleiter besitzt:

  • ein abgeschlossenes sportwissenschaftliches Hochschulstudium,
  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Sport- und Gymnastiklehrer,
  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Physiotherapeuten oder
  • DOSB-Lizenzierte Trainer Breitensport
  • Es liegt ein Anamnesebogen vor, der Gesundheitsrisiken erfasst und abgrenzt
  • Es wird ein Eingangstest (Ausdauer, Beweglichkeit, Muskelfunktion) durchgeführt
  • Es erfolgt eine ausführliche Einweisung an den Geräten
  • Auf Basis des Eingangstests wird ein individueller Trainingsplan erstellt
  • Alle Geräte sind in einem technisch einwandfreien Zustand ohne Mängel und Schäden (Funktions- und Sichtprüfung)
  • Die Geräte werden regelmäßig gewartet (Wartungsaufzeichnungen und Wartungsverträge)
  • Es gibt ein Fahrradergometer (PWC-geeignet) und mindestens eine weitere Gerätevariante im Cardio-Bereich
  • Ein herzfrequenzgesteuertes Cardio-Training wird angeboten
  • Es erfolgt eine ausführliche Einführung an den Geräten
  • Im Krafttrainingsbereich sind Geräte zum Training der folgenden Muskelgruppen vorhanden: Bauchmuskulatur, Arm-, Brust- und Schultermuskulatur, Bein- und Gesäßmuskulatur, Rückenmuskulatur
  • Es erfolgt eine ausführliche Einführung an den Geräten
  • Separater Bereich mit Spiegel zum Dehnen der Muskulatur
  • Kurs- und Gymnastikbereich mit ausreichender Ausstattung (Matten, abwechslungsreiche Kleingeräte)
  • Regelmäßige dokumentierte Reinigung des Sanitärbereichs
  • Alle Bereiche befinden sich bei der Sichtkontrolle in einem sauberen Zustand (Umkleide, Duschen,Toiletten, Trainingsbereich, Cardio-Bereich, Theke und sonstige Räume (Sauna, Solarien)
  • Es ist ein Erste-Hilfe-Koffer vorhanden
  • Es befinden sich die Notrufnummern sichtbar in der Nähe des Telefons
  • Die Rettungswege sind gekennzeichnet
  • Es ist eine Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen