Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

700 zusätzliche Ausbildungsplätze in Krankenhäusern

Die Zahl der Ausbildungsplätze in den Krankenhäusern klettert 2018 auf einen neuen Höchststand. Die Kliniken des Landes Baden-Württemberg bieten in den nichtärztlichen Berufen 700 Plätze mehr an als im Vorjahr – auch dank der AOK.

Bedarf an Fachkräften steigt weiter

Insgesamt werden 11.900 Ausbildungsplätze in den Krankenhäusern zur Verfügung stehen. Die Plätze würden auch dringend gebraucht, betont Nadia Mussa. Die Fachbereichsleiterin Krankenhausversorgung der AOK Baden-Württemberg weist darauf hin, dass der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in Krankenpflege, Geburtshilfe und anderen Gesundheitsberufen in den kommenden Jahren weiter steigen werde.

Mehr Geld für gute Ausbildung

Die AOK Baden-Württemberg stockt daher ihren Beitrag zum Ausbildungsfonds der Krankenkassen um 8,6 Millionen Euro auf. Aus dem Fonds finanzieren die Krankenhäuser des Landes ihre Ausbildungsplätze. Mit insgesamt 121 Millionen Euro steuert die AOK fast die Hälfte zum Fonds bei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einer Ausbildung oder einem Dualen Studium bei der AOK werden Sie Teil einer der größten Krankenversicherungen Deutschlands.
Mehr erfahren
Sie starten ins Berufsleben! Mit dieser Checkliste absolvieren Sie die Formalitäten mit Bravour.
Mehr erfahren
Mit der Krankentagegeld-Versicherung sichern Sie sich auch im Krankheitsfall Ihr gewohntes Einkommen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Baden-Württemberg
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit 230 AOK-KundenCentern in ganz Baden-Württemberg

Meinen Ansprechpartner finden

AOK-Service-Telefon: 24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
AOK-DirektService: Schnelle und fachkundige Antworten für Ihre Region
AOK-MedTelefon: Die Hotline für Ihre Gesundheit