Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Neue Impfempfehlungen für Hepatitis A und B sowie Tetanus

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat bei einigen wichtigen Impfungen Anpassungen vorgenommen. So reiche beim Tetanusschutz eine Auffrischung nach zehn Jahren aus. Die STIKO-Empfehlung bezüglich Hepatitis A und B lautet nun: Alle, die einem hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, sollten sich impfen lassen. In Baden-Württemberg wird abweichend davon vom Ministerium für Soziales und Integration die Hepatitis-B-Impfung ohne Einschränkung empfohlen.

Hepatitis-A- und -B-Impfung: tatsächliches Risiko entscheidend

In ihren neuesten Empfehlungen sieht die STIKO die Impfung gegen Hepatitis A und B nicht mehr nur für bestimmte Berufsgruppen vor, wie beispielsweise Beschäftigte in medizinischen oder zahnmedizinischen Berufen. Es komme auf das tatsächliche Risiko einer Ansteckung an. Betroffen sind neben den Berufstätigen bestimmter Berufsgruppen auch deren Auszubildende, Studierende, Praktikanten und ehrenamtlich Tätige. Weiterhin gilt die Empfehlung eines Hepatitis-A- und Hepatitis-B-Schutzes für Patienten mit einem Immundefekt oder einer chronischen Erkrankung sowie bei Reisen in Länder, in denen erhöhte Ansteckungsgefahr besteht.

Tetanus-Auffrischung: alle zehn Jahre ausreichend

Bei kleineren, unverschmutzten Wunden hatte die STIKO bislang zu einer Verkürzung des Impfabstandes für Tetanus geraten. Eine Auffrischimpfung sollte bereits nach fünf Jahren erfolgen. Davon nehmen die Impfexperten wieder Abstand. Es können zehn Jahre zwischen zwei Tetanus-Impfungen liegen, um die Grundimmunisierung zu gewährleisten.

Das zahlt die AOK

Die AOK übernimmt die Kosten für alle Schutzimpfungen, die die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt und die in der Schutzimpfungsrichtlinie aufgeführt sind – ausgenommen sind private Reiseschutzimpfungen. Die Kosten der Hepatitis-B-Impfung werden ebenfalls von der AOK Baden-Württemberg für alle Versicherten gezahlt. Dabei handelt es sich um eine zusätzliche Leistung, die über die gesetzlichen Pflichtleistungen der Krankenversicherungen hinausgeht.

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Lungenärzte raten: Wer an einer chronischen Atemwegserkrankung wie Asthma oder COPD leidet, sollte sich impfen lassen.
Mehr erfahren
Die AOK-Faktenboxen bieten Orientierung bei Fragen zu Untersuchungen und Behandlungen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Baden-Württemberg
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit 230 AOK-KundenCentern in ganz Baden-Württemberg

Meinen Ansprechpartner finden

AOK-Service-Telefon: 24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
AOK-DirektService: Schnelle und fachkundige Antworten für Ihre Region
AOK-MedTelefon: Die Hotline für Ihre Gesundheit